Blackjack spielen: Regeln, Strategie, Karten zählen und Tricks

Ken Smith ist Blackjack-Autor und betreibt die erfolgreiche englischsprachige Blackjack-Seite http://www.blackjackinfo.com. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen ihm und Blackjack-Vegas gab Ken einen Einblick über seine Zocker-Karriere, Blackjack im Allgemeinen und das Kartenzählen im Speziellen. Er ist der Meinung, dass es mit Kartenzählen immer noch Geld beim Blackjack zu gewinnen gibt. Lest das Interview in Deutsch oder English:

details-images

Blackjack-Vegas: Wie kam es dazu, dass du angefangen hast Blackjack zu spielen?

Ken Smith: Ich habe das Spiel vor vielen Jahren ein wenig studiert, bevor ich meinen ersten Las Vegas Trip gemacht habe. Ich wusste, dass Blackjack die beste Möglichkeit für den Spieler bietet und habe die Basic Strategy vor meinem Trip auswendig gelernt. Indem ich die besten Regeln in Las Vegas ausgewählt und die Basic Strategy korrekt angewandt habe, hatte ich ein fast ausgeglichenes Spiel. (a.d.Red.: Das bedeutet, dass der Hausvorteil so gut wie null war.) Obwohl ich damals vom Konzept des Kartenzählens wusste, habe ich keine Anstrengungen unternommen zählen zu lernen, weil es zu dieser Zeit in den USA nur Casinos in Las Vegas oder Atlantic City gab, was von meinem Zuhause weit weg war. Das änderte sich, als sich die Casinos in den ganzen USA ausbreiteten. Als 1992 die Casinos auch in meinen Heimatstaat Mississippi erlaubt wurden, entschied ich mich dafür wieder Blackjack zu lernen und zu lernen, wie man Spiel schlägt und gewinnt! Als Mathe-Ass und Software-Entwickler war es leicht für mich eine Software zu programmieren, die das Spiel analysiert. So konnte ich verschiedene Spielweisen testen. Meine ersten Jahre waren profitabel und seitdem habe ich nicht mehr zurück geschaut.

Blackjack-Vegas: Spielst du immer noch regelmäßig Blackjack?

Ken Smith: In der letzten Zeit habe ich eigentlich nicht viel Blackjack gespielt. Allerdings spiele ich nach wie vor verschiedene andere Spiele um Geld. Wie für viele Spieler, war Blackjack der erste Schritt um ein profitabler Spieler zu werden. Aber das heißt nicht, dass es immer die beste Wahl ist. Wenn man beginnt Gambling als Einnahmequlle zu sehen findet man verschiedene Wege Geld im Casino zu machen. Blackjack ist aufgrund des Kartenzählens als schlagbares Spiel bekannt. Doch das Casino-Personal weiß das auch und passt besonders gut auf, wenn Spieler beim Blackjack mehr gewinnen als verlieren. Um andere Casino-Spiele zu schlagen braucht man verschiedene Fähigkeiten, aber diese Spiele werden nicht als schlagbar angesehen. Gerade deswegen kann es auf lange Sicht lukrativer sein.

Blackjack-Vegas: Welches Kartenzähl-System benutzt du?

Ken Smith: Wenn ich Blackjack spiele, benutzte ich den selben Count, den ich vor vielen Jahren gelernt habe. Allerdings würde ich diesen nicht anderen Spielern empfehlen, da er für die meisten Spieler zu kompliziert ist und den Aufwand nicht wert ist. Ich würde stattdessen den beliebten Hi-Lo-Count oder den unbalanced KO-Count empfehlen. Aber um deine Frage zu beantworten, Radek: Ich benutze den von Stanford Wong in seinem Buch "Professional Blackjack" entwickelten "Halves Count". Der Count wird so genannt, weil er nicht nur ganze, sondern auch Halbe Zahlen verwendet. Zum Beispiel : Die Indexzahl für eine 5 ist +1,5. Der Halves-Count ist ein Counting-System des Levels 3 mit folgenden Werten:
2: +0.5
3: +1
4: +1
5: +1.5
6: +1
7: +0.5
8: 0
9: -0.5
T: -1
A: -1

Das sieht kompliziert aus, aber es ist wirkungsvoll. Es macht jedoch nicht viel Sinn dieses komplizierte System zu benutzen. Das Gewinn-Potential ist im Vergleich zu viel einfacheren Systemen nicht viel größer. Falls jemand ich heute mit dem Kartenzählen anfangen würde, dann würde ich entweder den Hi-Lo-Count oder den KO-Count lernen und dabei bleiben. Ich benutze den Halves-Count nur, weil ich damit vor vielen Jahren angefangen habe und es für mich mittlerweile automatisch geht.

Blackjack-Vegas: Lohnt sich das Kartenzählen noch und wenn ja, warum?

Es ist es definitiv wert Kartenzählen zu lernen! Es stimmt zwar, dass viele Casinos die Regeln von Blackjack geändert haben und es damit schwieriger oder sogar unmöglich gemacht haben auf lange Sicht zu gewinnen, aber das heißt nur, dass man besser suchen muss. Blackjack breitet sich nach wie vor rund um die Welt aus und immer mehr Casinos wollen in diesem Geschäft mitmischen und konkurrieren gegeneinander. Man kann überall gute Spiele finden, wenn man sich nur von diesen furchtbaren 6:5-Blackjack-Tischen fernhält und die automatischen Mischmaschinen (Continious Shuffle Machines) meidet. Es gibt immer noch zahlreiche Tische, an denen bei Blackjack im Verhältnis 3:2 ausgezahlt wird und es gute Regeln gibt, bei denen sich ein Spieler mit Hilfe des Kartenzählens einen Vorteil verschaffen kann. Kartenzählen ist immer noch der einfachste mathematische Weg für die meisten Spieler die Bank zu schlagen und das Casino um den ein oder anderen Dollar zu erleichtern. Und wenn man mal mit den Kartenzählen angefangen hat, eröffnen sich andere Perspektiven und man sieht auch in anderen Spielen Möglichkeiten.

Blackjack-Vegas: Hast du ein Lieblings-Casino?

Ich bin keinem Casino treu. Stattdessen gehe ich dorthin, wo es die besten Möglichkeiten und Regeln gibt um zu gewinnen. Vor ein paar Jahren habe ich einen Tagesausflug in ein Casino gemacht, das ungefähr 1000 Kilometer von meinem Zuhause entfernt war um dort an einer Promotionaktion teilzunehmen. Es war ein sehr lukrativer Tag an dem ich mehr als 40.000 Dollar gewonnen habe! Professionelle Spieler müssen flexibel sein und idealerweise die Freiheit haben dort hinreisen zu können, wo es ein gutes Spiel gibt. Ich rate jeden Spieler immer genau auf die Regeln und Konditionen der Casinos zu schauen bevor man spielt. Die Casinos ändern öfter ihre Regeln was einen großen Einfluss auf deinen Verdienst haben kann!

Blackjack-Vegas: Hast du schon mal in Deutschland gespielt?

Noch nicht. Meine letzten internationalen Reisen waren meist zum Vergnüngen und nicht aus beruflichen Gründen. In den vergangenen Jahren war ich in der Türkei, in Großbritannien, Ecudaor und Peru. Fotos davon könnt ihr auf meinem privaten Blog anschauen: http://sweet-tea-no-lemon.com Ichh hoffe ich schaffe es eines Tages nach Deutschland aufs Oktoberfest! Vielleich probiere ich es dann dort auch in euren Casinos :)

Blackjack-Vegas: Leider wurden vor kurzem hier in Bayern überall diese verdammten Mischmaschinen eingeührt. Es ist also kein Spielerparadies.

Was würdest du Blackjack-Anfängern raten?

Das allerwichtigste ist, dass man die Basic Strategy lernt! Wenn man nur ein wenig Zeit dafür investiert die korrekte Strategie zu lernen, spart man sich auf lange Sicht sehr viel Geld im Casino! Wenn man sich die Strategie nicht merken will, kann man sie einfach ausdrucken und an den Tisch mitnehmen. Auf meiner Seite http://www.blackjackinfo.com gibt es eine kostenlose Basic-Strategy-Tabelle und außerdem Plastikkarten im Taschenformat.

Blackjack-Vegas: Welchen Rat hast du für Kartenzähler?

Ich habe vor kurzem auf http://www.blackjackinfo.com einen neune Artikel hinzugefügt.Es handelt sich um eine Set fortgeschrittener Strategie-Karten, bei denen die Index-Zahlen für das Hi-Lo-Counting-System perfekt optimiert wurden. Wer die bestmöglichen Index-Zahlen lernen will, kann sich alle Details dazu auf http://www.blackjackinfo.com/card/ anschauen.

Vielen Dank fürs Lesen! Und jetzt geht raus und gewinnt Geld!

Beste Blackjack Produkte bei Amazon

BlogverzeichnisBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de feedeater.de