Blackjack Coaching

blackjack coaching gewinnen

blackjack coaching jetzt bewerben

Hauvorteil verschiedener Casinospiele - Chancen im Casino

  • Zugriffe: 841

Hausvorteil von Casinospielen

Die folgenden Tabellen zeigen den Hausvorteil verschiedener Casino-Spiele und ist eine Übersetzung von Wizardofodds.com (zum Original). Für Spiele mit einer Portion Geschicklichkeit wie z.B. Blackjack wird das perfekte Spiel vorausgesetzt. Die Begriffserklärungen finden Sie unter der Tabelle.

 Hausvorteil von Casinospielen

SpielEinsatz/RegelnHausvorteilStandard
Abweichung
Baccarat Banker 1.06% 0.93
Spieler 1.24% 0.95
Unentschieden 14.36% 2.64
Big Six $1 11.11% 0.99
$2 16.67% 1.34
$5 22.22% 2.02
$10 18.52% 2.88
$20 22.22% 3.97
Joker/Logo 24.07% 5.35
Bonus Six Keine Versicherung 10.42% 5.79
Mit Versicherung 23.83% 6.51
Blackjacka gängige Vegas-Regeln 0.28% 1.15
Caribbean Stud Poker   5.22% 2.24
Casino War In den Krieg ziehen bei Unentschieden 2.88% 1.05
Aufgeben bei Unentschieden 3.70% 0.94
Auf Unentschieden setzen 18.65% 8.32
Catch a Wave   0.50% d
Craps Pass/Come 1.41% 1.00
Don't pass/don't come 1.36% 0.99
Odds — 4 or 10 0.00% 1.41
Odds — 5 or 9 0.00% 1.22
Odds — 6 or 8 0.00% 1.10
Field (2:1 auf 12) 5.56% 1.08
Field (3:1 auf 12) 2.78% 1.14
jedes beliebige Ergebnis 11.11% 2.51
Big 6,8 9.09% 1.00
Hard 4,10 11.11% 2.51
Hard 6,8 9.09% 2.87
Place 6,8 1.52% 1.08
Place 5,9 4.00% 1.18
Place 4,10 6.67% 1.32
Place (auf Niederlage) 4,10 3.03% 0.69
2, 12, & alle einfachen Würfe 13.89% 5.09
3, 11, & alle einfachen Würfe 11.11% 3.66
Jede 7 16.67% 1.86
Double Down Stud   2.67% 2.97
Heads Up Hold 'Em Blind Zahltabelle #1 (500-50-10-8-5) 2.36% 4.56
Keno   25%-29% 1.30-46.04
Let it Ride   3.51% 5.17
Pai Gowc   1.50% 0.75
Pai Gow Pokerc   1.46% 0.75
Pick ’em Poker   0% - 10% 3.87
Red Dog sechs Kartendecks 2.80% 1.60
Roulette Einfache Null (Single Zero) 2.70% e
Doppelte Null (Double Zero) 5.26% e
Sic-Bo   2.78%-33.33% e
Slot Machines   2%-15%f 8.74g
Spanish 21 Dealer zieht bei Soft 17 0.76% d
Dealer bleibt bei Soft 17 stehen 0.40% d
Super Fun 21   0.94% d
Three Card Poker Pairplus 7.28% 2.85
Ante & play 3.37% 1.64
Video Poker Jacks or Better (komplette Zahlung) 0.46% 4.42
Wild Hold ’em Fold ’em   6.86% d

Anmerkungen

a Gängige Vegas-Regeln: Der Dealer bleibt bei Soft 17 stehen, der Spieler darf jede beliebige Starthand mit zwei Karten verdoppeln und außerdem nach dem Teilen von Paaren ebenfalls verdoppeln (Double after Split). Wenn man Ass-Paar teilt und erneut ein Ass-Paar bekommt darf man das ebenfalls teilen. Late Surrender ist erlaubt, was bedeutet, dass man nach seine Hand aufgeben darf, wenn man an der Reihe ist und den halben Einsatz zurück bekommt.
b Die Las Vegas Single-Deck-Regeln bedeuten, dass der Dealer bei Soft17 zieht. Der Spieler darf jede beliebige Starthand mit zwei Karten verdoppeln, jedoch nicht mehr nach dem Teilen eines Paares in zwei Hände verdoppeln. Nachdem der Spieler ein Ass-Paar geteilt hat, bekommt er nur noch eine Karte. Es gibt keinen Surrender.
c Vorausgesetzt der Spieler spielt so wie der Dealer eins gegen eins gegen den Dealer und macht dabei die Hälfte der Einsätze als Banker.
d Muss erst noch bestätigt werden
e Standard Abweichung hängt vom Einsatz ab.
f Die Automaten-Werte basieren auf verfügbaren Zahlen der größten Hersteller
g Standard-Abweichung basierend auf einem Automaten - kann sehr groß sein

Hausvorteil

Der Hausvorteil ist das Verhältnis zwischen dem durchschnittlichen Verlust und dem durchschnittlichen Einsatz. Der Hausvorteil ist nicht das Verhältnis des verlorenen Geldes zum gesetzten Geld. In manchen Spielen ist der Grundeinsatz nicht zwingend der Gesamteinsatz. Beim Blackjack zum Beispiel kann der Spieler seinen Einsatz im Laufe des Spiels erhöhen, wenn die Chancen gut stehen, z.B. bei einer Verdopplung oder Teilung. Die Erhöhung ändert aber nichts am Hausvorteil, da man diesen nur im Bezug auf den Standard-Einsatz betrachtet.

Der Grund, warum der Hausvorteil relativ zum ersten Einsatz ist und nicht zum durchschnittlichen Einsatz, ist, dass es für den Spieler einfacher abzuschätzen ist, wieviel er verlieren könnte. Wenn ein Spieler zum Beispiel weiß, dass der Hausvorteil bei einem Blackjack-Spiel 0,6% beträgt, kann er sich ausmalen, dass für jede 10 Dollar, die er riskiert der durchschnittliche Verlust 6 Cent beträgt.

Diese Definiton kann für Spieler hilfreich sein, die bereits im Vorfeld abschätzen wollen, wieviel es sie kostet zu spielen.

Beim Caribbean Stud Poker beträgt der Hausvorteil zum Beispiel 5.22%, was sehr nah am Hausvorteil von Double Zero Roulette mit 5.26% ist. Jedoch ist das Verhältnis von durchschnittlichem Verlust pro durchschnittlichem Einsatz beim Caribbean Stud nur 2,56%.

Viele andere Quellen berücksichtigen Unentschieden nicht bei der Berechnung des Hausvorteils wie z.B. die Don't Pass-Regel beim Würfelspiel Craps und die Banker und Player-Regeln beim Baccarat. Sie gehen davon aus, dass es vernachlässigbar ist, wenn es keinen Sieger bzw. Verlierer gibt. Wir berücksichtigen Unentschieden schon, aber respektieren auch die andere Sichtweise.

Risikoelement

Um ein Spiel mit dem anderen vergleichbar zu machen, schlage ich eine andere Risiko-Messmethode vor, die wir "Risikoelement" nennen. Diese Berechnung wird berechnet mit dem durchschnittlichen Verlust geteilt durch die Summe aller Einsätze. In Spielen, in denen der Standard-Einsatz gleichzeitig der Schlusseinsatz ist, gibt es keinen Unterschied zwischen Risikoelement und Hausvorteil. Bets in which there is a difference are listed below. Die Spielen, bei denen es einen Unterschied macht, sind hier aufgelistet:

Risikoelement verschiedener Spiele

SpielEinsatzHausvorteilRiskoelement
Blackjack Atlantic City Regeln 0.43% 0.38%
Bonus 6 Keine Versicherung 10.42% 5.41%
Bonus 6 Mit Versicherung 23.83% 6.42%
Caribbean Stud Poker   5.22% 2.56%
Casino War Bei Unentschieden 2.88% 2.68%
Heads Up Hold 'Em Zahltabelle #1 (500-50-10-8-5) 2.36% 0.64%
Double Down Stud   2.67% 2.13%
Let it Ride   3.51% 2.85%
Spanish 21 Dealer zieht bei Soft17 0.76% 0.65%
Spanish 21 Dealer bleibt bei Soft17 stehen 0.40% 0.30%
Three Card Poker Einsatz & Spiel 3.37% 2.01%
Wild Hold ’em Fold ’em   6.86% 3.23%

Standardabweichung

Die Standardabweichung gibt an, wie flexibel eine Bankroll sein sollte um ein gewisses Spiel zu spielen. Die Standardabweichung wir normalerweise benutzt um die Bankrott-Wahrscheinlichkeit innerhalb einer bestimmten Anzahl an Runden zu berechnen. Die Standardabweichung ist nicht sehr einfach zu verstehen, wenn man nicht ein gewissens Grundwissen in Sachen Statistik besitzt, deshalb setzen wir die Zahlen einfach als gegeben voraus.

Anzahl der SessionsWahrscheinlichkeit
0.25 0.1974
0.50 0.3830
0.75 0.5468
1.00 0.6826
1.25 0.7888
1.50 0.8664
1.75 0.9198
2.00 0.9546
2.25 0.9756
2.50 0.9876
2.75 0.9940
3.00 0.9974
3.25 0.9988
3.50 0.9996
3.75 0.9998

Chipbestand

Der prozentuale Chipbestand ist das Verhältnis der Chips, die das Casino vor dem Start hatte zu den Chips, die das Casino am Ende hat. Normalerweise wird der Chipbestand über einen Zeitraum von einer Dealer-Schicht gemessen, die zwischen 15 und 30 Minuten dauert. Am Anfang ist der Chipstand also 100%. Wenn es z.B. 1000 Dollar sind, die der Dealer vor sich aufgereiht hat, dann entsprechen diese 1000 Dollar 100%. Am Ende der Schicht wird neu gezählt. Hat ein Spieler z.B. 300 Dollar gewonnen beträgt der Chipstand des Casinos nur noch 700, was im Verhältnis nur noch 70% des ursprünglichen Chipbestands sind. Haben die Spieler am Tisch mehr verloren aus gewonnen und es sind am Ende z.B. 1400 Dollar im Chipbestand, so beträgt der prozentuale Chipbestand 140%. Der Chipbestand sagt nichts über den Hausvorteil aus, sondern ist gibt den aktuellen Trend am Tisch wieder.

Hände pro Stunde

Die folgende Tabelle zeigt die durschnittlich spielbaren Hände pro Stunde und den darausresultierenden Hausvorteil aus Bonus-Gründen. Die Hausvorteil-Zahlen sind höher als oben, weil die Zahlen oben eine optimale Strategie voraussetzen und die Zahlen unten Spielfehler und durchschnittliche Einsätze berücksichtigt. Die Tablle stammt von einem Mitarbeiter eines großen Casinos in Las Vegas und wird dazu benutzt die Stärke von Spieler einzustufen. Wenn man zum Beispiel beim Blackjack in einer Stunde mehr als 70 Hände spielt und dabei einen geringeren Hausvorteil als 0,75% erreicht, dann werden die Casino-Angestellten genauer hinschauen.

gespielte Hände pro Stunde  und Hausvorteil

SpieleHände / StundeHausvorteil
Baccarat 72 1.2%
Blackjack 70 0.75%
Big Six 10 15.53%
Craps 48 1.58%
Car. Stud 50 1.46%
Let It Ride 52 2.4%
Mini-Baccarat 72 1.2%
Midi-Baccarat 72 1.2%
Pai Gow 30 1.65%
Pai Pow Poker 34 1.96%
Roulette 38 5.26%
Single Zero Roulette 35 2.59%
Casino War 65 2.87%
Spanish 21 75 2.2%
Sic Bo 45 8%
3 Way Action 70 2.2%

Übersetzung

Dieser Artikel ist eine Übersetzung der Webseite wizardofodds von Glücksspiel-Professor Michael Shakleford. Das Original in englischer Sprache finden Sie hier:

www.wizardofodds.com/houseedge

Online Blackjack spielen!

Blackjack Online im 888 Casino

Blackjack EBook

blackjack ebook banner

@RadekVegas auf Twitter

Deine Blackjack-Frage!?

blackjack fragen antworten

LIKE & SHARE

FacebookTwitterRSS Feed

Basic Strategy PDF-Download