Blackjack Regelnblackjack strategieBlackjack Kartenzählen lernen onlineBlackjack Tipps

8 Wahrheiten über das Karten zählen

  • Kategorie: Karten zählen
  • Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 09. August 2016 17:56
  • Veröffentlicht am Dienstag, 09. August 2016 17:56
  • Geschrieben von blackjack-vegas-de-admin
  • Zugriffe: 1861
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

1. Karten zählen ist nicht illegal

Wer verbreitet dieses Gerücht? Natürlich die Casino-Betreiber. Diese verlieren Geld, wenn jemand erfolgreich Blackjack spielen kann. Doch es gibt nirgends ein Gesetz, das das Kartenzählen verbietet. Denn Kartenzählen ist nichts anderes als sein Gehirn zu benutzen und die ausgespielten Karten zu verfolgen. Demnach müssten intelligente Menschen beim Blackjack eine Augenbinde tragen oder das Gehirn ausschalten. Es ist also überhaupt nichts illegales am Kartenzählen!

Allerdings ist es verboten Hilfsmittel wie Computer einzusetzen!

2. Man braucht kein fotografisches Gedächtnis

Die unwissende Öffentlichkeit denkt, dass man zum Karten zählen ein fotografisches Gedächtnis braucht oder Autist sein muss, wie der von Dustin Hoffman im Film "Rain Man" verkörperte Raymond. Das kommt vom Irrglauben, dass man sich beim Kartenzählen jede Karte merken muss um genau zu wissen, was als nächstes kommt. Das ist allerdings unmöglich. Beim Kartenzählen geht es um Wahrscheinlichkeiten. Um diese zu ermitteln, benötigt man einfach nur ein bißchen Plus- und Minus-Rechnen, das bereits Erstklässler können müssen - zumindest in Deutschland.

3. Man muss kein mathematisches Genie sein

Im Blackjack Film "21" wird das Karten zählen als höchst intelligente Vorgehensweise dargestellt, so dass das nur von den besten Studenten mit den höchsten IQs möglich ist. In Wahrheit kann jeder durchschnittlich intelligente Mensche, der lesen, schreiben und Kopfrechnen kann Karten zählen lernen.

4. Mit Karten zählen gewinnt man nicht immer

Rain Man hat immer gewonnen und die MIT-Studenten aus "21" ebenfalls! Man sollte aber nicht alles glauben, was im Film passiert. In Wahrheit hat man durch das Kartenzählen einen sehr kleinen mathematischen Vorteil, der zwischen 0,5 und 1% liegt. Und obwohl man dadurch statistisch gesehen in 51% der Fälle gewinnt, heißt das nicht, dass man immer gewinnt. Wenn man gerade eine Pechsträhne durchmacht, kann man auch beim Kartenzählen viel Geld verlieren.

5. Die Anzahl der Decks spielt keine Rolle

Diese These stimmt so nicht. Es ist egal, wieviele Decks verwendet werden. Entscheidend ist, wieviel Prozent aller Karten ausgespielt werden, bevor gemischt wird. Wenn mit acht Decks gespielt wird, kann man also ebenso einen Vorteil als Kartenzähler erkennen und nutzen, wenn genügend Karten ausgespielt werden. Im Gegensatz dazu nützt Kartenzählen bei einem Single-Deck-Spiel nichts, wenn nach jeder Runde neu gemischt wird. Genauso ist es mit Mischmaschinen.

6. Man muss kein High-Roller sein

Durch die kleine Vorteils-Marge von 0,5 - 1% fällt der Gewinn höher aus, wenn man mehr setzt. Dennoch kann man auch mit geringen Einsätzen einen Vorteil erkennen und in diesen Situationen mehr als den Mindesteinsatz setzen. Wichtig ist also, dass die Bankroll groß genug ist um in vorteilhaften Situationen den Einsatz um das vier bis achtfache des Mindesteinsatzes zu erhöhen ohne, dass man bei mehreren Niederlagen gleich Bankrott geht. Denn, wie schon bei 4. geschrieben: Man kann nicht jede Hand gewinnen.

7. Man kann es sehr schnell lernen

Grundsätzlich dauert es schon eine gewisse Zeit, bis man als Neuling oder Anfänger das Karten zählen auf einem halbwegs hohen Niveau beherrscht. Hierbei ist Übung das allerwichtigste. Es gibt mittlerweile auch einige sehr einfache System, mit denen man innerhalb kürzester Zeit das Karten zählen lernen kann und somit einen Vorteil gegenüber dem Casino haben kann. Das EBook "Blackjack Winner" ist dafür die beste deutsche Anleitung: Kurz und verständlich erklärt worauf es ankommt.

8. Das Casino wirft einen nicht raus

Es stimmt, dass ein Casino einen verbieten kann Blackjack zu spielen, wenn es findet, dass man genug gewonnen hat. So ist es z.B. dem Schauspieler Ben Affleck passiert. Man sollte daher versuchen möglichst unauffällig zu spielen und einen eventuellen Gewinn als Glück abstempeln. Auch, wenn man Karten zählen kann und gewinnt ist die Wahrscheinlichkeit, dass man hinausgeworfen wird sehr gering.

online casino 888 leaderboard

Online Blackjack spielen!

Blackjack Online im 888 Casino

Blackjack Coaching

blackjack coaching gewinnen lernen

blackjack coaching jetzt bewerben

LIKE & SHARE

FacebookTwitterRSS Feed