Das erste Mal

  • Zugriffe: 2081

2010 war ich mit meinen drei Brüdern Marc, Phil und Mike über Silvester in unserer Heimatstadt Las Vegas.

Drei Jahre zuvor war ich dort schon einmal zum Pokern. Da Poker aber sehr viel Konzentration und Wartezeit benötigt ist es nicht gerade ein Gesellschaftsspiel bei dem man in einer Vierer-Gruppe viel Spaß hat.

Also begann ich mich über Blackjack zu informieren, da ich in vielen Filmen wie Rainman, 21 oder Hangover gesehen habe, wie die Filmfiguren mit Hilfe des sogenannten Karten zählens (COUNTING) einen Vorteil gegenüber der Bank / des Casinos hatten.

Allerdings wurde dieses Karten zählen immer sehr kompliziert dargestellt und, mit Ausnahme von Hangover, nur von Autisten (Rainman) oder hochintelligenten Harvard-Studenten (21) beherrscht.

Das Erste, was ich lernte war die sogenannte BASIC STRATEGY, die jeder Blackjack-Spieler fehlerfrei auswendig können sollte. Gleich am ersten Abend in Las Vegas brachte ich meinen Brüdern diese Strategy im Hotelzimmer bei. Unsere Taktik war bei Verlust immer zu verdoppeln.

Diese Strategie erschien uns totsicher. Wir zogen noch in der selben Nacht los und versuchten unser Glück im SAHARA. Dort konnte man für einen Mindesteinsatz von nur 1 Dollar Blackjack spielen. Und der Rest ist Geschichte, die in folgendem Video erzählt wird:

 

 

2011 wurde das Sahara leider geschlossen

Quelle: www.usa-reporter.com

Online Blackjack spielen!

Blackjack Online im 888 Casino

Blackjack EBook

blackjack ebook banner

@RadekVegas auf Twitter

Deine Blackjack-Frage!?

blackjack fragen antworten

LIKE & SHARE

FacebookTwitterRSS Feed