Blackjack Regelnblackjack strategieBlackjack Kartenzählen lernen onlineBlackjack Tipps

Dein Feind, der Dealer

  • Kategorie: Tricks & Tipps
  • Zuletzt aktualisiert am Freitag, 03. August 2012 12:18
  • Veröffentlicht am Montag, 05. März 2012 15:06
  • Geschrieben von blackjack-vegas-de-admin
  • Zugriffe: 1982
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Casinos sind Unternehmen, die darauf ausgerichtet sind möglichst viel Gewinn zu erwirtschaften.

Für den Erfolg eines Unternehmens sind die Angestellten verantwortlich, also der Dealer.

Und der erwirtschaftet den Gewinn für seine Firma auch mit unerlaubten Methoden.

Also Vorsicht bei der Wahl des Dealers!

Hier ein paar Warnsignale vor betrügerischen Dealer.


1. Leerer Tisch

Wenn ein Dealer hinter einem leeren Tisch sitzt, hat er wahrscheinlich alle Spieler vergrault indem er ihnen das Geld abgenommen hat.

2. Mindesteinsatz

Je höher die Einsätze, desto lukrativer ist ein Betrug.

3. Aussehen

Auch, wenn es intolerant ist: Gegen hässliche Dealer ist es schwieriger zu gewinnen als gegen Attraktive. 

Warum stellen Casinos nicht nur attraktive Dealer ein, was erwiesenermaßen besser fürs Geschäft ist? 

Gewiss nicht, wegen Ethik oder Moral!

Der Grund ist, dass diese Dealer meist Beziehungen zur Mafia haben.

Dadurch tun sich die Casinos schwer solche Mob-Dealer zu entlassen.

4. Schmuck

Ein Dealer, der teure Uhren oder Schmuck trägt, hat eventuell noch ein anderes "Einkommen" als seine reine Lohntüte.

5. Uhr-Check

Dealer haben ein sehr gutes Zeitgefühl und eigentlich keine Zeit um auf die Uhr zu schauen.

Ein Dealer, der ständig auf die Uhr schaut will damit unauffällig einen Blick auf die oberste Karte des Decks werfen!

6. Großgewinner am Tisch

Casinos führen Statistiken über die Einnahmen ihrer Dealer.

Ein Dealer, an dessen Tisch ein Spieler viel gewinnt ist darauf bedacht seinen Verlust auszugleichen.

Deswegen sollte man einen Dealer meiden, der viel Casino-Kapital "hergeschenkt" hat.

7. Kein Busten

Manchmal haben Dealer eine unglaubliche Gewinn-Serie, bei der es nicht mit rechten Dingen zugehen kann.

Wenn ein Dealer in mehr als 20 Händen nicht bustet, dann sollte man das Weite suchen.

8. Blackjack-Dealer

Ein Dealer, der häufger als alle 20 Hände einen Blackjack hat, könnte ein Betrüger sein.

9. Verlust von hohen Einsätzen, Double-Downs und Split-Pairs

Bei hohen Einsätzen ist es für die Dealer lukrativer zu betrügen. 

Aus diesem Grund gilt besondere Aufmerksamkeit, wenn man hohe Einsätze spielt.

online casino 888 leaderboard

Online Blackjack spielen!

Blackjack Online im 888 Casino

Blackjack Coaching

blackjack coaching gewinnen lernen

blackjack coaching jetzt bewerben

LIKE & SHARE

FacebookTwitterRSS Feed