Blackjack Coaching

blackjack coaching gewinnen

blackjack coaching jetzt bewerben

Kartendeck Anzahl: Weniger ist besser

  • Zugriffe: 946

blackjack-kartendeck-anzahl

Weniger Decks sind besser. Weißt du, warum?

Wenn es um die Anzahl der Decks in einem Blackjack-Spiel geht, heißt es je weniger, desto besser. Die meisten Spieler haben diese Tatsache irgendwo mal gehört, aber viele von ihnen wissen nicht, warum weniger besser ist. Ich bekomme oft diese Frage per E-Mail, bei denen sich die Spieler fragen, ob es einen Unterschied macht, ob das Casino ein einzelnes Deck verwendet oder sechs Decks zusammen mischt. Unabhängig davon, wie viele Decks im Spiel sind, entsprechen ein Dreizehntel der Karten immer Assen.

Zusammenfassung

  • Die Wahrscheinlichkeit für einen Blackjack in einem Single-Deck-Spiel ist 4,83 %
  • Die Wahrscheinlichkeit für einen Blackjack in einem Double-Deck-Spiel ist 4,78 %
  • Die Wahrscheinlichkeit für einen Blackjack in einem Sechs-Deck-Spiel ist 4,75 %
  • Man bekommt wengier 20er bei weniger Decks
  • Der Dealer bekommt zwar ebenfalls mehr Blackjacks, der Spieler bekommt aber dafür 3:2
  • Auch Verdopplungsaktionen sind lukrativer bei weniger Decks

Sie erhalten mehr Blackjacks in Spielen mit weniger Decks

Obwohl die Anfangs-Wahrscheinlichkeiten gleich sind, werden Sie in Spielen mit weniger Decks mehr Blackjack bekommen. Sie werden auch bei Ihren Double-Downs erfolgreicher sein. Wie kann das sein, wenn alle Werte gleich sind, egal wie viele Decks vertreten sind? Es ist, weil das Entfernen von Karten mehr Einfluss in einem Spiel mit weniger Decks hat.

Wie oft werden Sie einen Blackjack aus einem Single Deck ziehen?

Um die Wahrscheinlichkeit einer Blackjack-Ziehung bei einem einzelnen Deck zu bestimmen, multiplizieren wir die Möglichkeit ein Ass zu bekommen mit der Möglichkeit eine Zehnerkarte zu bekommen.In einem einzigen Deck aus 52 Karten gibt es 4 Asse und 16 Zehner-Wertkarten (je 4 von Zehn, Bube, Dame und König).

p (Ace) = 4/52 = 1/13
p (Ten) = 16/51

Man beachte, dass in der zweiten Zeile die Anzahl der Karten im Teiler auf 51 reduziert sind, um das entfernt Ass zu berücksichtigen. Und das ist genau der Unterschied.

Wir müssen auch das Ergebnis verdoppeln, da wir entweder (Ass, Zehn) oder (Ten, Ass) ziehen könnten. Unser Ergebnis ist:
p (Blackjack) = P (As) * p (Ten) * 2 = (1/13) * (16/51) * 2 = 4,83%

Die Wahrscheinlichkeit der Ziehung eines Blackjacks bei einem einzigen Deck ist also 4,83%.

Wie oft werden Sie einen Blackjack bei zwei Decks ziehen?

Gleiche Idee mit zwei Decks, mit unterschiedlicher Kartenanzahl. 104 Karten insgesamt, darunter 8 Asse und 32 Zehn-Wertkarten

p (Blackjack) = 8/104 * 32/103 * 2 = 4,78%.

Die Wahrscheinlichkeit für einen Blackjack mit zwei Decks ist 4,78%.

Mehr Decks bedeutet etwas weniger Blackjacks. In sechs Decks sinkt die Wahrscheinlichkeit weiter auf 4,75%.

Verdopplungs-Aktionen sind ebenfalls besser bei weniger Decks

Die gleiche Wirkung zeigt sich beim Verdoppeln. Wenn Sie Ihre erste Hand (6,5) mit einer Summer von insgesamt 11 verdoppeln, dann ziehen Sie etwas häufiger eine Bildkarte, um 21 zu machen, wenn das Spiel weniger Decks verwendet.

Aufmerksame Leser werden feststellen, dass dem Dealer diese Veränderungen zu Gute kommt. Das ist richtig, der Dealer bekommt mehr Blackjacks in einem Single Deck, und der Dealer zieht bis 21 häufiger genau wie die Spieler. Aber beachten Sie, dass ein Spieler im Verhältnis 3: 2 für einen Blackjack ausbezahlt wird, während der Dealer nur die normalen Einsätze kassiert.
Ebenso für die Hände, die man verdoppelt hat, gewinnt der Spieler das Doppelte des ursprünglichen Einsatzes. Also, während Spieler und Dealer mehr gute Händen erhalten, wird der Spieler ansehnlicher dafür belohnt.

Aber Sie bekommen weniger 20er in weniger Decks!

Es gibt nicht nur gute Nachrichten mit weniger Decks. Aus dem gleichen Grund, erhalten Sie weniger Hände ausgeteilt mit einem Gesamtwert von 20! Sobald Sie die erste Zehn-Wertkarte entfernen, gibt es nur 15 Zehner von 51 Karten im Deck, während bei einem Double-Deck-Spiel Ihre Chancen mit 31 von 103 Karten besser sind. Diese Auswirkungen von weniger 20ern wirkt sich für Spieler und Dealer gleichermaßen aus.

Die Quintessenz ist, dass, wenn alle anderen Dinge gleich sind, sollten Sie Spiele mit weniger Decks zu spielen. Vergewissern Sie sich jedoch vorher, dass Sie für einen Blackjack im Verhältnis 3:2 ausgezahlt werden!

Online Blackjack spielen!

Blackjack Online im 888 Casino

Blackjack EBook

blackjack ebook banner

@RadekVegas auf Twitter

Deine Blackjack-Frage!?

blackjack fragen antworten

LIKE & SHARE

FacebookTwitterRSS Feed