Highroller verliert 1,5 Milliarden Dollar in Australischem Casino

  • Zugriffe: 3536

Im Crowne's Casino in Melbourne, Australien hat ein Spieler mehr als eine Milliarde Dollar verloren

Der Australische Milliardär Harry Kakavas hat im Crowne's Casino in Meldbourne 1,5 Milliarden Dollar verloren.

Zwischen 2005 und 2006 verspielte Kakavas die unglaubliche Summe beim Baccarat.

Der, nach eigenen Angaben, Spielsüchtige, setzte bis zu 300.000 Dollar pro Hand.

Vor Gericht wollte er das Casino auf Schadensersatz verklagen - Die Klage wurde jetzt zurück gewiesen.

 

 

Nicht nur in Las Vegas lohnt sich Baccarat für die Casinos.

Auch im australischen Melbourne hat das dortige Crowne's Casinos mehr als eine Milliarde Dollar mit Baccarat verdient.

Und das alles nur von einem Spieler!

Der australische Milliardär Harry Kakavas hatte zwischen 2005 und 2006 1,5 Milliarden Dollar beim Baccarat verzockt.

Kakavas verklagte daraufhin das Casino auf 35 Millionen Dollar, da er nicht zurechnungsfähig gewesen sei.

Er sagte, dass ihn das Casino davon abhalten und seine Spielsucht unterbinden hätte müssen.

Seine Klage wurde abgewiesen mit der Begründung, dass er abseits des Baccarat-Tisches sehr wohl rationale Entscheidungen getroffen hätte. 

 

Quelle: http://www.theaustralian.com.au/news/nation/high-roller-harry-kakavas-not-crown-casinos-victim-says-high-court/story-e6frg6nf-1226657604248

Online Blackjack spielen!

Blackjack Online im 888 Casino

Blackjack EBook

blackjack ebook banner

@RadekVegas auf Twitter

Deine Blackjack-Frage!?

blackjack fragen antworten

LIKE & SHARE

FacebookTwitterRSS Feed